Clonezilla über PXE booten

Ich habe bereits vor einiger Zeit auf meiner Synology DS218 einen PXE Server nach dieser Anleitung eingerichtet, um unter anderem ISOs über das Netzwerk booten zu können. So auch Clonezilla.

Ladet euch von der Clonezilla Downloadseite die ZIP Version herunter und entpackt diese. Kopiert aus dem Unterverzeichnis „live“ die drei nachfolgenden Dateien in den Ordner „images/clonezilla“

  • vmlinuz
  • initrd.img
  • filesystem.squashfs

In der Datei „default_EFI64“ ist dann nachfolgendes einzutragen:

LABEL clonezilla
	MENU LABEL - Clonezilla
	KERNEL images/clonezilla/vmlinuz
	APPEND initrd=images/clonezilla/initrd.img fetch=tftp://192.168.178.4/images/clonezilla/filesystem.squashfs boot=live config noswap edd=on nomodeset noprompt nosplash locales=de_DE.UTF-8 keyboard-layouts=de ocs_prerun="dhclient" ocs_live_run="/usr/sbin/ocs-sr -um beginner -q2 -j2 -z1p -sc -p poweroff ask_user" ocs_live_extra_param="" ocs_repository="smb://clonezilla:clonezilla@192.168.178.4/Backups/" ocs_live_batch=no ocs_netlink_timeout=5

oder

LABEL clonezilla-autobackup
	MENU LABEL - Clonezilla (Autobackup)
	KERNEL images/clonezilla/vmlinuz
	APPEND initrd=images/clonezilla/initrd.img fetch=tftp://192.168.178.4/images/clonezilla/filesystem.squashfs boot=live config noswap edd=on nomodeset noprompt nosplash locales=de_DE.UTF-8 keyboard-layouts=de ocs_prerun="dhclient" ocs_live_run="/usr/sbin/ocs-sr -q2 -c -j2 -z1p -i 4096 -fsck -enc -p poweroff savedisk 'Beispiel-`date +%d-%m-%Y`' nvme0n1" ocs_live_extra_param="" ocs_repository="smb://clonezilla:clonezilla@192.168.178.4/Backups/" ocs_live_batch=no ocs_netlink_timeout=5

Quelle: wiki.linuxmuster.net (teilweise)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.