TUXEDO InfinityBook Pro 15 v4: Fazit nach 2 Monaten Nutzung

Anfang Juli diesen Jahres habe ich mir privat ein TUXEDO InfinityBook Pro 15 v4 (Red Edition) gekauft. Das HP EliteBook 8460p was ich zuvor hatte, war zu schwer um es unterwegs mitzunehmen & das Toshiba NB510 war vom Gewicht her zwar optimal, von der Displaygröße & der Leistung her leider nicht das was ich benötige.

Nach langem überlegen ob ich mir das InfinityBook Pro 13 bzw. 14, welches ich in einem Test hier bereits vorgestellt habe oder das InfinityBook Pro 15 kaufe, fiel die Wahl letzten Endes auf das InfinityBook Pro 15 v4. Warum ich mich für das infinityBook Pro 15 v4 entschieden habe? Dies hat folgende Gründe:

  • 15,6″ Display
  • Tastatur mit Nummernblock
  • 54 Wh statt 36 Wh Lithium-Ionen Akku

Das TUXEDO InfinityBook Pro 15 v4 habe ich mir in der folgenden Konfiguration gekauft:

- Full-HD IPS matt
- Intel Core i5-8265U
- 16 GB (2x 8GB) 2666Mhz Samsung
- ohne M.2 SSD
- DEUTSCH (DE-DE) beleuchtet mit TUX Super-Taste
- Intel Dual AC 9260
- ohne Linux
- ohne Windows

In dieser Konfiguration kostet das IBP15v4 949,00€.

Verarbeitung:

Das InfinityBook Pro 15 verfügt über ein Gehäuse mit einem Cover und einer Innenseite aus Aluminium, der Rahmen um das Display und die Unterseite aus sind aus Kunststoff. Die Verarbeitung ist meiner Meinung nach sehr gut.

Anschlüsse:

Das InfinityBook Pro 15 besitzt folgende Anschlüsse:

  • 2x USB 3.1 Typ-A Gen1 bis 5 Gbit/s
  • 1x USB Typ-C mit USB 3.1 Gen2 & Thunderbolt 3 inkl. DisplayPort (max. 3840×2160@60Hz) und Ladefunktion (USB Power-Delivery / USB-PD / DC-IN; Benötigt 19-20V Netzteil)
    Zusätzlich werden externe dedizierte Grafikkarten (eGPU) vom Thunderbolt 3 Port unterstützt!
  • 1x MiniDisplayPort 1.3 (max. 3840×2160@60Hz)
  • 1x HDMI 1.4b mit HDCP (max. 2560×1600@60Hz bzw. 3840×2160@30Hz)
  • 1x Kopfhörer
  • 1x Mikrophon
  • 1x Gigabit-LAN-Port
  • 1x Ladeport
  • 1x Card-Reader
  • 1x Kensington

Display:

Beim im InfinityBook Pro 15 v4 verbauten Display handelt es sich um ein entspiegeltes Full-HD IPS-Panel (Innolux N156HCE-EN1). Dieses lässt sich um ungefähr 140° öffnen. Sowohl die Blickwinkel als auch die maximale Helligkeit sind meiner Meinung nach sehr gut.

Die Inneren Werte:

Ich habe mir das InfinityBook Pro 15 v4 mit dem Intel Core i5-8265U gekauft. Dieser wird in meinem Fall von 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher mit 2666 MHz (dieser wird im System mit 2400MHz angezeigt) unterstützt. Maximal möglich sind 64 GB Arbeitsspeicher.

Der Intel Core i5-8265U ist ein energiesparender Intel Core-i Mobile-Prozessor der 8. Generation „Whiskey Lake“, besitzt 4 Kerne mit 8 Threads, hat einen Standardtakt von 1,60 GHz & einen Turbotakt von 3,90 GHz.

Als M.2 SSD habe ich eine Samsung 960 Evo verbaut, welche ich noch über hatte. Als Betriebssystem habe ich Arch Linux installiert. Wie ihr Arch Linux auf dem InfinityBook Pro 15 v4 installiert habe ich euch im Beitrag „Arch Linux auf dem TUXEDO InfinityBook Pro 15 v4“ gezeigt.

Von TUXEDO werden, Stand September 2019, die folgenden Distributionen, entweder verschlüsselt oder unverschlüsselt zur Vorinstallation angeboten:

  • TUXEDO_OS
  • Ubuntu 18.04 LTS
  • openSUSE Leap 15.1 mit Xfce, KDE oder Gnome

Die verschlüsselte Vorinstallation als Dualboot mit Windows ist technisch leider nicht möglich.

Alle aktuell von TUXEDO angebotenen Distributionen können jederzeit über die TUXEDO WebFAI neuinstalliert werden. Weitere Infos sind unter webfai.de zu finden

Als WLAN Modul ist ein Intel Wireless-AC 9260 verbaut. Dieses ist das von TUXEDO empfohlene WLAN Modul. Alternativ kann man neben dem Intel Wireless-AC 9260 noch die beiden nachfolgenden Module bei der Konfiguration auswählen:

Alle 3 Module unterstützen den WiFi 5 bzw. 802.11ac Standard & Bluetooth 5. Das Intel Wireless-AC 9260 habe ich mittlerweile durch ein Intel Wi-Fi 6 AX200 ersetzt.

Im InfinityBook Pro 15 v4 ist ein 54 Wh großer Akku verbaut. Bei meiner normalen Nutzung kam ich im Durchschnitt auf 6 bis 8 Stunden Akkulaufzeit, was meiner Meinung nach ein sehr guter Wert ist.

Weiteres:

Das InfinityBook Pro 15 wird mit dem Premium BIOS ausgeliefert. Dies bedeutet dass im BIOS die nachfolgenden Optionen de-/aktivierbar sind:

  • Intel Management Engine (Intel ME)
  • Webcam & Mikrofon
  • WLAN & Bluetooth
  • TPM 2.0 Chip

Neben den eben genannten de-/aktivierbaren Optionen besitzt das InfinityBook Pro 15 v4 Performance Profile. Folgende Performance Profile sind im BIOS unter Advanced > Advanced Chipset Control > Performance Profile Select verfügbar:

  • Quiet Mode: Reduzierte Leistung & Lüfterlautstärke, teilweise mit leicht erhöhten Temperaturen.
  • Power Saving: Reduzierte Leistung & maximale Akkulaufzeit.
  • Entertainment: Ausgeglichenen Modus mit guter Performance, niedrige Lüfterlautstärke & akzeptablen Temperaturen. (Standardauswahl)
  • Performance: Maximale System-Performance, tlw. zu Lasten von Lüfterlautstärke & leicht erhöhten Temperaturen.

Die Einstellungen der Profile haben Einfluss auf die CPU, die GPU & den bzw. die Lüfter des Geräts. Nachfolgend eine kurze Übersicht dazu:

Nach dem Kauf stehen Kunden zu jedem gekauften Notebook im Kundenkonto das neueste BIOS & EC Update zum Download bereit.

Fazit:

Ich bin mit dem TUXEDO infinityBook Pro 15 v4 sehr zufrieden und habe den Kauf bisher nicht bereut. Bei meiner normalen Nutzung kam ich im Durchschnitt auf knapp über 7 Stunden, was meiner Meinung nach ein sehr guter Wert ist. Die Tastatur hat einen klaren und eher harten Tastenanschlag. Ich tippe sehr gerne auf der Tastatur des InfinityBook Pro 15 v4. Dieses Review wurde komplett auf dem InfinityBook Pro 15 v4 geschrieben. Die Lautsprecher sind meiner Meinung sehr gut dafür dass es Notebooklautsprecher sind. Nach Entfernen der Bodenplatte über eine Reihe an Schrauben sind alle Komponenten leicht zugänglich um gereinigt oder ausgetauscht zu werden.

Mittlerweile ist das Nachfolgemodell, das TUXEDO InfinityBook Pro 15 v5, erhältlich.

TUXEDO InfinityBook Pro 15 v5 (SILVER Edition) bei TUXEDO Computers kaufen

TUXEDO InfinityBook Pro 15 v5 (RED Edition) bei TUXEDO Computers kaufen

Ihr habt Fragen zum InfinityBook Pro 15 v4 oder zu TUXEDO? Dann stellt diese gerne per Kommentar.


Hinweis aus Transparenzgründen: Seit Januar 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers. Beiträge wie dieser erscheinen aus eigener In­ten­ti­on und unabhängig von der Anstellung bei TUXEDO Computers

Steven Seifried

Ey Yau! Ich bin Steven, Gründer und Betreiber von CANOX.NET. Privat nutze ich seit 2015 überwiegend Linux (Windows nur noch zum zocken). Seit 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. LocoCoyote sagt:

    OK, ich habe eine dumme Frage. 🙁 In den Bildern auf der Tuxedo-Website ist dieses System sowohl mit einem roten als auch einem dunklen Oberteil (mit rotem Körper) dargestellt. Wie sieht die Red Edition tatsächlich aus?

  2. Pseudo Nym sagt:

    Schade dass du keine Bilder vom InfinityBook Pro 15 in den Beitrag rein hast. Könntest du evtl. noch bitte Bilder hochladen?

Schreibe einen Kommentar zu Steven Seifried Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen