Luftraumüberwachung mit dem Raspberry Pi

Inspiriert durch den Beitrag „Flightradar“ von Frank Lüttig auf seinem Blog intux.de hatte ich mir Anfang 2017 einen DVB-T Stick bestellt.

Der DVB-T Stick muss zwingend die beiden nachfolgenden Chips besitzen:

  • RTL2832U
  • R820T oder E4000

DVB-T Stick mit RTL2832U & R820T2 bei Amazon kaufen

Um Flugzeuge, welche sich in der Nähe befinden, aufzuzeichnen verwende ich die folgenden 3 Programme:

  • dump1090-mutability
  • FlightRadar24 (Business-Account als Gegenleistung für die Beteiligung)
  • PiAware / FlightAware (Premium-Account als Gegenleistung für die Beteiligung)

Installation von FlightRadar24:

Die Installation von FlightRadar24 ist relativ einfach.

sudo bash -c "$(wget -O - http://repo.feed.flightradar24.com/install_fr24_rpi.sh)"

Bei der Installation werden E-Mail-Adresse, Standort (Latitude, Longitude, Hight) sowie der verwendete Empfänger (Receiver selection – 1 DVB-T Stick) abgefragt. Um die Daten darstellen zu können, muss die Multilateration (MLAT) aktiviert werden.

Um die Latitude und die Longitude herauszufinden empfehle ich euch http://www.geokoordinaten.mw-webdev.de/

Nach Abschluss der Installation und Konfiguration erhält man von Flightradar24 eine E-Mail mit dem Sharingkey und dem Code der eben angelegten Empfangsstation.

Die Hauptseite von FlightRadar ist über http://ip-adresse-des-pi:8754 verfügbar.

Optional: Installation von PiAware

Optional kann man zusätzlich PiAware installieren:

wget http://de.flightaware.com/adsb/piaware/files/packages/pool/piaware/p/piaware-support/piaware-repository_3.6.3_all.deb

sudo dpkg -i piaware-repository_3.6.3_all.deb

sudo apt-get update

sudo apt-get install piaware

sudo piaware-config allow-auto-updates yes

sudo piaware-config allow-manual-updates yes

FlightAware beginnt direkt mit der Bearbeitung der Daten. Nach zirka 30 Minuten sind Statistiken verfügbar.

Installation von dump1090:

sudo apt-get install dump1090-fa

Im Anschluss den Raspberry Pi neustarten.

sudo reboot

dump1090 ist über http://ip-adresse-des-pi/dump1090 erreichbar.

Steven Seifried

Ey Yau! Ich bin Steven, Gründer und Betreiber von CANOX.NET. Privat nutze ich seit 2015 überwiegend Linux (Windows nur noch zum zocken). Seit 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers

1 Antwort

  1. Saddy sagt:

    Gibt’s eventuell ein paar Bilder / Infos, welche Statistiken hinten rauspurzeln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.