ESP32 der Arduino IDE unter Ubuntu/Debian hinzufügen

Der ESP8266 bzw. der NodeMCU sind beides meiner Meinung nach sehr interessante Boards. Der ESP32 ist der „Nachfolger“ des ESP8266, welcher zusätzlich noch Bluetooth mitbringt, wodurch man sich das HC-06 Bluetooth Modul oder vergleichbares spart. Auch der ESp32 lässt sich mithilfe der Arduino IDE programmieren.

Ladet euch die aktuellste Version der Arduino IDE von arduino.cc herunter (die Version in den Paketquellen con Debian und Ubuntu können gegebenenfalls noch ältere Versionen ausliefern)

Öffnet einen Terminal und kopiert den gesamten nachfolgenden Code, fügt ihn ein und drückt Enter:

sudo usermod -a -G dialout $USER && \
sudo apt-get install git && \
wget https://bootstrap.pypa.io/get-pip.py && \
sudo python get-pip.py && \
sudo pip install pyserial && \
mkdir -p ~/Arduino/hardware/espressif && \
cd ~/Arduino/hardware/espressif && \
git clone https://github.com/espressif/arduino-esp32.git esp32 && \
cd esp32/tools/ && \
python get.py

Solltet ihr die Arduino IDE noch geöffnet haben, müsst ihr diese schließen und wieder starten. Anschließend sind die Module mit einem verbauten ESP32 auswählbar.

Quelle: espressif (GitHub)

Steven Seifried

Ey Yau! Ich bin Steven, Gründer und Betreiber von CANOX.NET. Privat nutze ich seit 2015 überwiegend Linux (Windows nur noch zum zocken). Seit 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.