Das TUXEDO InfinityBook​ Pro 13

Das TUXEDO InfinityBook Pro 13 ist der Nachfolger des TUXEDO InfinityBook 13 (zum Test) welches ich bereits vorgestellt habe. Am 24.4.2017 hat TUXEDO Computers den TUXEDO Assembling Day in Königsbrunn veranstaltet, zu welchem ich leider nicht hingehen konnte. Dennoch habe ich von TUXEDO Computers ein InfinityBook Pro 13 zum testen erhalten. Hinweis: Ich habe das InfinityBook Pro 13 hauptsächlich mit Ubuntu getestet. Weshalb sich angeben zu Akkulaufzeit auf Ubuntu beziehen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei TUXEDO Computers für die Zurverfügungstellung eines Testgerätes bedanken.

Mir liegt das TUXEDO InfinityBook Pro 13 in der folgenden Konfiguration vor:

Hersteller: TUXEDO Computers GmbH
Modell: InfinityBook Pro 13
Prozessor: Intel® Core™ i7-7500U
Arbeitsspeicher: 16 GB
Betriebssysteme: Ubuntu 16.04.2 LTS (Bei Auslieferung Kernel 4.9) & Windows 10 Home (Version 1703 "Creators Update")
SSD: 250 GB Samsung 960 EVO (M.2)
WLAN: Intel Dual AC 8265
Display: 13,3" (33,78 cm), Full-HD (1920 x 1080), IPS-Panel, LED-Backlight, matt/entspiegelt

Nach dem InfinityBook 13 und dem InfinityBook 15, welche ich beide im letzen Jahr testen durfte, liegt nun das InfinityBook Pro 13 zum testen bei mir auf dem Schreibtisch. Getestet habe ich das InfinityBook Pro 13 mit Ubuntu Gnome 16.04 LTS und Windows 10 Home (Creators Update).

Das Gehäuse ist im Gegensatz zum Vorgänger nun lackiert, wodurch es sich beim ersten in die Hand nehmen etwas nach Plastik anfühlte. Nach einer Weile gewöhnt man sich aber daran. An der Ober- und Unterseite ist das InfinityBook Pro 13 schwarz lackiert und zieht Fingerabdrücke leider magisch an. Die Verarbeitung des Gehäuses ist, bis auf die Verarbeitung des Displaydeckels (mehr dazu im Fazit), gut Genau wie im Vorgänger Modell ist wieder ein mattes IPS Display verbaut. Diese löst wieder mit FullHD auf und besitzt einen guten Blickwinkel sowie ein gute Helligkeit. Das Display lässt sich zu etwa etwa 135° öffnen.

TUXEDO Computers gibt die Akkulaufzeit mit bis zu 12 Stunden an wobei dieser Wert unter der folgenden Voraussetzung erreicht wurde:

Ca. 12 Stunden getestet mit elementary OS und Ubuntu 16.04 mit 32GB RAM, 512GB Samsung 960 Pro M.2 NVME und Kernel 4.11rc4.
Wir testen die Laufzeit unserer Notebooks immer im Leerlauf, bei minimaler Displayhelligkeit, mit deaktivierter Tastaturbeleuchtung, deaktiviertem WLAN & Bluetooth und ohne jegliche angeschlossenen Geräte (USB, LAN, HDMI, VGA, etc. abstecken!).

Quelle: TUXEDO Computers

Ich kamm auf eine Akkulaufzeit zwischen 4:50h – 5:20h

Die Tastatur besitzt mehr Tasten als der Vorgänger und unterscheidet sich somit sehr von den Tastaturen anderer 13,3″ Notebooks. Genauer gesagt geht es um die Tasten neben der Enter-Taste.

Die waren beim Vorgänger nicht vorhanden und sind es auch nicht bei anderen 13,3″ Notebooks. Wer also 13,3″ Notebooks gewohnt ist, muss sich hier erst einmal umgewöhnen. Ich habe es während des gesamten Testzeitraumes nicht geschafft mich an das Layout der Tastatur mit den zusätzlichen Tasten zu gewöhnen. Der Tastenanschlag ist nicht zu hart und nicht zu weich. Man kann mit der Tastatur ideal längere Texte verfassen. Die Tastatur sitzt aber leider nicht sehr gut im Gehäuse, hierzu ebenfalls mehr im Fazit.

Im Inneren verrichtet ein i7-7500U, einer von Intel stärksten Prozessoren der U-Serie, aus  der aktuellen 7. Generation (Kaby Lake). Unterstützt wird dieser in meinem Fall von 16 GB Arbeitsspeicher. Als SSD ist eine 250 GB große Samsung 960 EVO im M.2 Format verbaut. Diese liest und schreibt die Daten sehr schnell.

Das InfinityBook Pro 13 besitzt folgende Anschlüsse:

  • 2x USB 3.1 Typ-A Gen1 bis 5Gbit/s
  • 1x USB Typ-C mit Thunderbolt 3
  • 1x MiniDisplayPort 1.3
  • 1x HDMI 1.4b mit HDCP (max. 2560X1600@60Hz; 3840×2160@30Hz)
  • 1x Kopfhörer
  • 1x Mikrophon
  • 1x Gigabit-LAN-Port
  • 1x Ladeport
  • 1x Card-Reader
  • 1x Kensington

Fazit:

An und für sich bin ich mit dem InfinityBook Pro 13 zufrieden. Mich stören aber die Mängel bei der Verarbeitung. Rechts und Links neben der Webcam sind die Spaltmaße deutlich zu erkennen und die Tastatur lässt sich im Bereich der F7 & F8 Taste ohne Kraftaufwand eindrücken. Das Display hat aber einen guten Blickwinkel und eine gute Helligkeit. Die Akkulaufzeit von bis zu 5:20 unter Ubuntu ist in Ordnung. Unter Windows erreichte ich eine Akkulaufzeit von über sieben Stunden.

Trotz den Mängeln bei der Verarbeitung bin ich mit der Leistung des TUXEDO InfinityBook Pro 13 zufrieden und kann es empfehlen. Leider besitzt das TUXEDO InfinityBook Pro 13 keinen wechselbaren Akku in Form eines von außen austauschbaren Akkus. Erst nach Aufschrauben des Gehäuses könnte man theoretisch den Akku wechseln. Den Akku kann man aber (derzeit (noch)) nicht nach kaufen. Vielleicht ändert sich dass noch.

Steven Seifried

Ey Yau! Ich bin Steven, Gründer und Betreiber von CANOX.NET. Privat nutze ich seit 2015 überwiegend Linux (Windows nur noch zum zocken). Seit 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Ben sagt:

    „Leider besitzt das TUXEDO InfinityBook Pro 13 keinen wechselbaren Akku in Form eines von außen austauschbaren Akkus. Erst nach Aufschrauben des Gehäuses könnte man theoretisch den Akku wechseln. Den Akku kann man aber (derzeit (noch)) nicht nach kaufen. Vielleicht ändert sich dass noch.“

    Okay, damit ist das Notebook für mich aus der engeren Auswahl raus.

    Naja, schau mich bei denen im Shop noch mal um. Ansonsten wird es ThinkPad

Schreibe einen Kommentar zu Ben Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen