Raspberry Pi als Proxy

Hier zeige ich euch wie ich euren Raspberry Pi als Proxy verwendet.

Schritt 1: Squid installieren

sudo su

apt-get install squid3

Schritt 2: Squid konfigurieren

nano /etc/squid3/squid.conf

Mit Strg + W nach Recommended minimum configuration:

Ändert dort die Zeile die mit acl localnet src 192 in acl localnet src 192.168.178.0/24  (Ändert 192.168.178.0 in die IP-Adresse die bei euch zutrifft.)

 

Sucht wieder mit Strg + W nach #http_access allow localnet und entfernt das Doppelkreuz.

Mit Strg + O und Strg + X speichert ihr die Datei ab.

service squid3 restart

Schritt 3: Proxy im Webbrowser einstellen

Firefox: Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Manuelle Proxy-Konfiguration

Google Chrome: Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> Proxy-Einstellungen

Tragt bei beiden die IP eures Pi’s und den Port 3128 ein.

Schritt 4: RAM-Disk anlegen (optional aber empfohlen)

mkdir /mnt/ramdisk

nano /etc/fstab

Fügt an das Ende der Datei die Zeile ein:

tmpfs /mnt/ramdisk tmpfs nodev,nosuid,noexec,nodiratime,size=150M 0 0

Entweder startet ihr euren Raspberry Pi neu oder ihr mountet es selbst mit:

mount -a

Nun müsst ihr überprüfen ob dies funkioniert hat mit:

df -h

Dort sollte nun folgende Zeile mit zu sehen sein:

tmpfs      150M     4,0K  150M  1%   /mnt/ramdisk

Schritt 5: Squid-Verzeichnis in die RAM-Disk legen

nano /etc/squid3/squid.conf

Sucht mit  Strg + W  nach  cache_dir ufs /var/spool/ und ändert diese in cache_dir ufs /mnt/ramdisk 140 16 256

Sucht wieder mit Strg + W aber diesmal nach cache_mem 256 und ändert diese in cache_mem 140

Sucht ein letztes Mal mit Strg + W nach access_log /var/log/squid3 und ändert diese in access_log none

Mit Strg + O und Strg + X speichert ihr die Datei ab.

service squid3 restart

Schritt 6: Werbefilter hinzufügen (optional)

apt-get install squidguard

nano /etc/squid3/squid.conf/

Dort in die letzte Zeilen einfügen:

url_rewrite_program /usr/bin/squidGuard -c /etc/squidguard/squidGuard.conf

url_rewrite_children 5

Mit Strg + O und Strg + X speichert ihr die Datei ab.

rm /etc/squidguard/squidGuard.conf

nano /etc/squidguard/squidGuard.conf

Dort einfügen:

src my_network  {

ip 192.168.178.0/24 # IP Adresse wieder anpassen

}

dest  adv  {

expressionlist adv/expressions

redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Blank.gif

}

acl {

my_network  {

pass !adv any

}

default {

pass none

redirect http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Blank.gif

}

}

Mit Strg + O und Strg + X speichert ihr die Datei ab.

cd /tmp/

nano regex.sed

Dort einfügen:

s/\r//g;
/Adblock/d;
/.*\$.*/d;
/\n/d;
/.*\#.*/d;
/@@.*/d;
/^!.*/d;
/^\[.*\]$/d;
s#http://#||#g;
s/\/\//||/g
s,[+.?&/|],\\&,g;
s/\[/\\\[/g
s/\]/\\\]/g
s#*#.*#g;
s,\$.*$,,g;
s/\\|\\|\(.*\)\^\(.*\)/\.\1\\\/\2/g;
s/\\|\\|\(.*\)/\.\1/g;
/^\.\*$/d;
/^$/d;

Mit Strg + O und Strg + X speichert ihr die Datei ab.

wget https://easylist-downloads.adblockplus.org/easylist.txt

mkdir /var/lib/squidguard/db/adv

cat easylist.txt | sed -f regex.sed > /var/lib/squidguard/db/adv/expressions

squidGuard -C all

service squid3 restart

Steven Seifried

Ey Yau! Ich bin Steven, Gründer und Betreiber von CANOX.NET. Privat nutze ich seit 2015 überwiegend Linux (Windows nur noch zum zocken). Seit 2019 bin ich Teil des Notebook-Support-Teams von TUXEDO Computers

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 17. Oktober 2015

    […] Für die Konfiguration von Squid gibt es mehrere gute Seiten im Netz, z.B. diese hier: Zu empfehlen ist auch ein Blick in die Dokumentation zu […]

  2. 26. März 2016

    […] Tip: Wie hier – Link beschrieben lässt sich ein Rasperry/Odroid sehr gut als Squid Proxy nutzen. Geschrieben von […]